Ichimoku Analyse EURUSD Tageschart

Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse EURUSD Tageschart 11.10.2011

Ichimoku Chart

Kommentar
Aus der Strategie für Montag: Der Stundenchart gibt die Handelsaktivitäten vor: Geht’s unter die Wolke, Short, bleibt der Kurs über der Wolke, Long. Ein Morning Star (nicht ganz lupenrein) an der Wolke hat die Richtung vorgegeben und die Wolke damit eindrucksvoll ihre wichtige Funktion als Unterstützung bewiesen (kleiner Stundenchart links unten). Mit dem Abprall an der Wolke wurde die Richtung vorgegeben: Long.
Die Reaktion auf die Bonitäts-Herabstufung von Spanien und Italien war auf Freitagabend begrenzt. EURUSD überwand zügig Tenkan, erst das letzte Swing-Hoch bei 1,3689 bzw. die runden 1,37 bremsten den geradezu rasanten Anstieg. Bei 1,3680 liegt auch das 38% Retracement (in rot) der letzten Abwärtsbewegung. Mit dieser langen, grünen Kerze hat es EURUSD geschafft, wieder in das Einzugsgebiet der Zukunft-Wolke zu gelangen – und auch knapp unter Kijun. Wird dieser überwunden (auf Schlusskursbasis), wird ein erstes Kaufsignal generiert.
Jetzt gilt es, den dicken Widerstand, gebildet aus Swing-Hoch, 38% Retracement, die runden 1,37 und Kijun zu überwinden.
Bei den Ichimoku-Signalen hat sich nichts geändert, alle stehen unverändert auf Short.

Die Ichimoku-Signale: 5 x Short

  1. Kurs unter Kijun
  2. Kurs unter Wolke
  3. Chikou unter seiner Kerze und unterr Wolke
  4. Dead Cross Tenkan / Kijun
  5. Dead Cross Senkou 1 / Senkou 2
Unterstützungen 1,3421 1,3241 1,3144  
Widerstände 1,3680 1,3689 1,3712 1,3846

Strategie
Wer den Stundenchart betrachtet und beachtet hat, sollte auf der Long-Seite positioniert gewesen sein – und ist es möglicherweise immer noch. Nächstes Ziel ist Kijun bei 1,3712, dann das 50% Retracement bei 1,3846. (Achtung: Handeln gegen den Trend! Gut absichern!)

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
© www.boersen-knowhow.de