Sauce Hollandaise – in 2 Minuten genußfertig!

 
Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 2 EL frischen Zitronen- oder Limettensaft
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 großzügige Prise Salz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle

 
Zubereitung:

  • Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.
  • Die Eigelbe mit Crème fraîche und Zitronen- oder Limettensaft in einem hohen Becher mit dem Stabmixer glatt pürieren.
  • Die flüssige Butter ganz kurz aufkochen, nur bis zum ersten Blubb. Dann ganz langsam bei laufendem Stabmixer in die Eigelb-Crème fraîche Masse fließen lassen.
  • Bei der ganz edlen Variante den Schaum von der Butter abschöpfen und nur die geklärte Butter verwenden.
  • Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Und über den Spargel oder das Ei Benedict … 

Apropos Spargel: Spargel wächst unter der Erde. Und alles was unter der Erde wächst, sollte auch mit ordentlich Hitze gegart werden. NICHT in Wasser verkocht und verwässert werden … bei Karotten genauso … 
Spargel also schälen, mit einem ordentlichen Klecks Butter + Salz + Pfeffer in eine feuerfeste Form, Deckel drauf und in den Backofen, ca. 25 Minuten bei 160 Grad Umluft. Schmeckt viel besser als der gekochte und verwässerte Spargel.
Alternativ kann der Spargel auch in Alufolie in den Backofen, aber der Gebrauch von Aluminium ist eher kritisch zu sehen …