US-Indizes

Ichimoku Kinko Hyo

Ein kurzer Blick auf die Monatscharts der US-Indizes:

Nasdaq 100: Der Tech-Index lebt in seiner eigenen Welt. Das Allzeithoch wurde vor wenigen Tagen bei 11.069 Punkten markiert. Der säkulare Aufwärtstrend ist intakt. Das steigende MACD-Histogramm bestätigt dies. Solange die Nasdaq Schwergewichte Apple, Amazon, Microsoft, Facebook, Alphabet und Tesla nur eine Richtung kennen, nämlich nach oben, wird sich daran auch nichts ändern. Und da es in der Zwischenzeit auch im Ami-Land keine Zinsen mehr gibt, wird das Geld in Tech-Aktien gesteckt.
Von dieser Anlagestrategie profitiert auch der S&P 500, denn die großen Tech- Werte sind natürlich auch im S&P 500 enthalten. Trotz schlechter fundamentaler US-Daten kann der säkulare Aufwärtstrend des S&P 500 nur mit „angeschlagen“ beschrieben werden. Der Monats-Schlusskurs vom März 2020 lag mit 2.584 Punkten über dem Monats-Schlusskurs des letzten Tiefs vom Dezember 2018 bei 2.506 Punkten … es wurde zwar ein tieferes Tief ausgebildet, aber eben nicht auf Schlusskursbasis. Das MACD-Histogramm ist bereits wieder im grünen Bereich. Mit einem Monatsschlusskurs über dem aktuellen Allzeithoch vom Februar bei 3.339 Punkten geht er wieder in den Status „intakt“ über.
Der Monatschart des Dow Jones Industrial Average ähnelt dem des S&P 500, wobei der Monats-Schlusskurs vom März 2020 mit 21.917 Punkten deutlich unter dem Monats-Schlusskurs des letzten Tiefs vom Dezember 2018 bei 23.327 Punkten liegt. Es wurde also ein tieferes Tief ausgebildet. Trotzdem ist auch der säkulare Aufwärtstrend im DJIA nur angeschlagen. Das MACD-Histogramm ist immer noch im roten Bereich. Apple und Microsoft, die beiden Tech- Schwergewichte im DJIA machen ihr möglichstes, auch diesen Index oben zu halten. Sobald der DJIA sein Allzeithoch vom Februar bei 29.568 Punkten auf Monats-Schlusskursbasis herausnimmt, ist auch diese Aufwärtsbewegung wieder intakt.

Aktuell gilt bei den US Indizes: es gibt auf Monatsbasis keinen Grund, die Märkte zu shorten.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de