S&P 500 Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseS&P 500 Tageschart01.06.2020

Kommentar:
Im Tageschart hat sich der S&P 500 deutlich von seiner Wolke nach oben abgelöst. Die grünen 127% = 3.013 Punkte sowie der nun leicht steigende 200er SMA wurden ebenfalls nach oben gebrochen.
Mit dem MACD-Histogramm hat sich eine deutliche bearische Divergenz ausgebildet. Die Ichimoku Signale im Tageschart stehen allesamt auf long.
Der S&P 500 notiert nun zwischen den roten 62% und den roten 79%. Damit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die roten 79% = 3.136 Punkte auch erreicht werden. Nur wenige Punkte darüber liegen die grünen 162% = 3.167 Punkte.
Kann der S&P 500 dieses wichtige Cluster erreichen und bildet keinerlei Umkehrsignale aus, dann liegt das (über-)nächste Kursziel beim Allzeithoch vom 19.02.2020 bei 3.393 Punkten.

Im Wochenchart hat es der S&P 500 über die Wochenwolke geschafft. Der komplette Kerzenkörper liegt über der Oberkante der steigenden Wochenwolke. Das MACD-Histogramm ist im grünen Bereich. Tenkan steigt steil an und wird demnächst über Kijun kreuzen. Die Zukunfts-Wochenwolke verläuft waagerecht, Senkou Span A und Senkou Span B notieren auf gleichem Punkte-Niveau.

Im Monatschart gibt es beim S&P 500 wenig Veränderung. Die Monatswolke ist seit Mitte 2013 grün, Monats-Tenkan und Monats-Kijun notieren auf gleichem Punkte-Niveau. Die beiden letzten Monatskerzen (April und Mai) notieren in der Handelsspanne der langen März-Kerze. Das März-Hoch = 3.136 Punkte bildet einen wichtigen Widerstand auf dem Weg Richtung Allzeithoch vom 19.02.2020 = 3.393 Punkte aus.

Zusammenfassung:
Rein Chart-technisch sieht der S&P 500 – aus Sicht der Bullen – „gut“ aus … von der strauchelnden Realwirtschaft abgesehen. In allen drei betrachteten Zeitebenen notiert der Börsenleitwolf über seinen entsprechenden Wolken. Der Widerstand auf dem Weg zum Allzeithoch liegt bei 3.136 Punkten. Das sind zum einen die 79% (bezogen auf die „Corona“-Abwärtsbewegung) und zum anderen ist es das März-Hoch. Kann der S&P 500 diesen massiven Widerstand überwinden, liegt das Allzeithoch bei 3.393 Punkte Reichweite. Auf dem Weg nach oben sind Rücksetzer auf jeden Fall einzuplanen.
Erst, wenn im Tageschart eindeutige Umkehrsignale ausgebildet werden und es unter das Tief vom 14.05.2020 bei 2.766 Punkten geht, haben die Bären eine Chance.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de