S&P 500 Monatschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseS&P 500 Monatschart20.04.2020

Kommentar:
Mit dem Allzeithoch vom 19.02.2020 bei 3.393 Punkten hat der elf Jahre dauernde Bullenmarkt beim S&P 500 geendet. Die untere Lunte der März Monatskerze hat nicht nur die 38% = 2.351 Punkte erreicht, sondern auch die komplette Monatswolke durchquert. Wobei der März Monatsschlusskurs wieder über der Monatswolke lag. Die Eröffnung im April tänzelte auf der Oberkante der Wolke, die sich in Ausbildung befindende weiße Monatskerze notiert aktuell auch über Kijun und Tenkan.
Das könnte zwar immer noch eine V-Umkehr werden, aber dafür muss schnellstens das Hoch vom März bei 3.136 Punkten auf Monats-Schlusskursbasis überwunden werden.
Bleibt die V-Umkehr aus, dann bildet die steigende Monatswolke die nächste Unterstützung. Im Monat Mai notiert die Oberkante bei 2.525 Punkten, die Unterkante bei 2.305 Punkten und damit knapp unterhalb den 38% = 2.351 Punkte.
Bei ca. 2.150 Punkten liegt die nächste Unterstützung. 2015 und 2016 hat sich der S&P 500 an dieser Marke bei seiner Aufwärtsbewegung die Zähne ausgebissen. Bei 2.030 Punkten dann die 50%. Bei ca. 1.820 Punkten dann die nächste charttechnische Unterstützung. Und last but not least die 62% bei 1.708 Punkten.
Da der aktuelle Monat noch nicht beendet ist, kann die letzte weiße Monatskerze auch nicht abschließend beurteilt werden.
Aber solange das März-Hoch bei 3.136 Punkten nicht auf Monatsschlusskursbasis überwunden wird, ist von weiter fallenden Kursen auszugehen.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de