Gold Wochenchart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse Gold Wochenchart 09.07.2018

Kommentar:
Bei Gold genügt eigentlich ein Blick in den Wochenchart um zu sehen, dass es nicht „goldig“ um das Edelmetall aussieht:

  • Aktuell testet Gold am langfristigen Abwärtstrend (ab dem ATH).
  • Das 50% Retracement (bezogen auf die letzte Aufwärtsbewegung Dezember 2016 – Januar 2018) wird aktuell getestet.
  • Es wurde bereits ein 2. Wochenschlusskurs unter der Wochenwolke ausgebildet.
  • Die letzte Wochenkerze liegt komplett unter der Wochenwolke.
  • Bei ca. $1.237 (je Feinunze) liegt eine wichtige Unterstützung (grüner Balken).
  • Der Abwärtstrend seit Anfang des Jahres ist intakt, das MACDH Histogramm bildet stetig tiefere Balken aus.
  • Bei ca. $1.365 liegt ein mehrfach getesteter Widerstand.
  • Im Wochenchart stehen die Ichimoku-Signale auf 4 x Short und 1 x Long. Nur die – noch – grüne Zukunftswolke sendet das verbliebene Long-Signal.

Fällt die Unterstützung bei ca. $1.237, dann liegt das nächste Kursziel bei den 62% = $1.215. Halten die auch nicht, dann rücken die 79% = $1.174 in den Focus, die „Last Line of Defense“ (der Bullen). Können die Bullen diese Marke nicht verteidigen, liegt das nächste Kursziel beim Tief von Dezember 2016 = $1.122.
Für den Fall, dass Gold es wieder über die Wochenwolke bei ca. $1.300 (und mehr) schafft, muss der massive Widerstand bei ca. $1.380 überwunden werden, bevor die Kursziele der (noch gültigen) blauen Projektion in Angriff genommen werden können.

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de