Gold im uncharted territory …

Ichimoku Kinko Hyo
GoldKursziele im uncharted territory07.08.2020

Kommentar:
Gold ist in den letzten Wochen gewaltig gestiegen und hat sein Allzeithoch von 2011 bei $1.921 locker-flockig herausgenommen.
Im uncharted territory sind die Fibonacci-Projektion und Fibonacci-Extension die Mittel der Wahl, um Kursziele zu bestimmen. Denn „always watch left“ funktioniert naturgemäß über dem ATH nicht …
Der Analyse sind zwei Charts beigefügt: ein Monatschart ab 2011 für die „größeren“ Kursziele und einen Tageschart ab 26.02.2020, jeweils in $ je Feinunze. Beim Monatschart ist zu beachten, dass zum Zeitpunkt dieser Analyse – der 06.08.2020 – die letzte Kerze nicht beachtet werden darf! Diese ist erst am Monatsende aussagekräftig. Und bis dahin kann noch viel passieren!

Cluster werden immer gerne genommen … und im Monatschart bietet sich das grün eingekringelte Cluster als größeres Kursziel für die nächsten Wochen bis Monate an: in Grün eine 424% Fibonacci-Projektion = $2.515 und in Blau eine 162% Fibonacci-Extension = $2.461.
Insbesondere die grüne Fibonacci-Projektion wurde bei der Aufwärtsbewegung ab Juni 2019 von den Marktteilnehmern „respektiert“: die 127% dienten monatelang als Widerstand, die 100% als Unterstützung in dieser Seitwärtsbewegung. Dann wurden zwei lange Lunten an den 162% ausgebildet. Erst im dritten Monat ging es mit viel Schwung darüber. Und in den beiden Folgemonaten dienten diese 162% als Unterstützung.
Das Allzeithoch stellte auf Monatsbasis kein Hindernis dar. An den Grünen 262% wurde dann im Juli 2020 das Hoch ausgebildet und die aktuelle August-Kerze eröffnete an diesen 262%. das nächste Projektions-Level sind die 424% bei $2.515.
Bezüglich der Fibonacci-Extension gilt es nun abzuwarten, was an den blauen 127% passiert: werden die „einfach so“ herausgenommen, oder fungieren sie als Widerstand? Das werden die nächsten Tage bis Wochen zeigen.

Die „kleineren“ Kursziele lassen sich über den Tageschart ableiten. Die 100% dieser Fibonacci-Projektion fungierten ein paar Tage als Widerstand. Aktuell hängt der Kurs an den 127%. Nächstes „kleineres“ Kursziel sind die 162% bei $2.179. Im Tageschart ist ein MACD-Histogramm eingefügt. Hier ist zu beachten, dass eine kleine bearische Divergenz ausgebildet wurde. Diese deutet an, dass Korrekturbedarf besteht. Wobei: der Aufwärtstrend ist absolut intakt, es gibt keinen Grund bestehende Positionen zu schließen, nur sollte der Stop-Loss nachgezogen werden.

Hinweis: Je nachdem, bei welchem Broker mit welchem Instrument Gold gehandelt wird, unterscheiden sich die Preis-Level. Also: Projektionen und Extension im „eigenen“ Chart anlegen und so die an das gehandelte Instrument angepassten Kursziele bestimmen.

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de