DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 20.08.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 228 (!) Punkten, eine weiße Kerze mit einem Minus von 200 Punkten oder Minus 1,3%
Die Veröffentlichung der FED minutes am Mittwochabend um 20:00 Uhr hat kleine Schockwellen in die Märkte gesendet … das Zauberwort heißt Tapering. Sprich: die FED könnte dieses Jahr noch die Anleihekäufe reduzieren. Derzeit kauft die FED monatlich Staatsanleihen für 120 Mrd. US-Dollar. Und der Ausstieg aus diesem Kaufprogramm könnte nun näher rücken. Damit könnte Geld wieder etwas teurer werden. Die Indizes gingen erst mal auf Tauchstation. Zwar haben sich der DAX, DJIA, NDX und S&P 500 intraday wieder erholt – aber das könnte nun auch der Beginn einer ausgedehnteren Korrektur gewesen sein.

Doch zurück zum DAX. Mit dem Tagestief = 15.621 Punkte hat der DAX ganz deutlich die MoB = 15.724 Punkte unterschritten. Aber der Schlusskurs = 15.765 Punkte liegt nun drüber. Die lange Akkumulationslunte ist auf jeden Fall ein Schuss vor den Bug der Bullen und Stopps sollten nachgezogen werden.
Mit dem Tagestief wurden die 38% = 15.655 Punkte um 34 Punkte unterschritten. Grundsätzlich ist das Erreichen der 38% für eine Korrektur ausreichend. Gleichzeitig wurde mit dem Tagestief der 2. Ankerpunkt der Projektion unterschritten. Diese ist zwar noch gültig, aber es gibt nun eine Überschneidung zwischen den Wellen 1/4, was in einem klassischen Impuls nicht sein darf. Die Aufwärtsbewegung ab Mitte Juli kann alternativ als Impuls-Dreieck gelabert werden – aber der Wave-Count muss auf jeden Fall angepasst werden.
Was heißt das jetzt? Da die MoB (noch) nicht auf Schlusskursbasis gefallen ist, gelten auch noch die nächsten Longkursziele über dem ATH im uncharted territory sind die 100% = 16.056 Punkte, die 127% = 16.228 Punkte und die 162% = 16.447 Punkte.
ABER: Die Situation ist fragil, die Bären könnten jederzeit übernehmen.
Übergeordnet bleibt es beim nächsten Longkursziel aus dem Wochenchart, den 100% = 16.654 Punkte.
Dieses Szenario gilt, solange der DAX nicht auf Schlusskursbasis unter das Tief vom 11.08. = 15.724 Punkte fällt.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen15.724 (Tief 11.08.)15.557 (Oberkante Wolke)15.539 (Kijun + 50%)15.423 (62%)
Widerstände15.804 (Gap Unterkante)15.872 (Gap Oberkante)16.030 (ATH)16.056 (100%)

Strategie
ACHTUNG! Bei einem Schlusskurs unter dem Tief vom 11.08. = 15.724 Punkten übernehmen erst mal die Bären!
Ein Blick in den Monatschart zeigt allerdings, dass übergeordnet noch nix anbrennt. ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de