DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 22.03.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 78 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 155 Punkten oder Minus 1,1%.
War’s das – mit der guten Stimmung beim DAX? Das gestrige Gap könnte sich als Erschöpfungslücke qualifizieren, die einen Tag später zugemacht wurde. Die 127% erweisen sich mal wieder als ernstzunehmende Hürde. Auch ist der Kurs sehr weit weg von der Oberkante seiner Zukunftswolke (= 14.180 Punkte). Und die US-Indizes schwächeln: die Nasdaq seit Wochen, der S&P 500 seit ein paar Tagen und der DJIA – wie der DAX auch – seit gestern. Der Hexensabbat hat ordentlich Umsatz gebracht.

Der Wochenchart zeigt, dass das ATH = 14.804 Punkte, nur knapp unter den „großen“ 162% = 14.982 Punkten notiert. Und auch, dass der Aufwärtstrend intakt ist. Die letzte Wochenkerze drückt aus, dass die Marktteilnehmer den Fuß vom Gas genommen haben – sie haben noch nicht gebremst.
Damit gibt es keine Änderung: Das nächste Long-Kursziel sind die blauen 162% = 14.982 Punkte und dann die grünen 162% = 15.053 Punkte.
Über dem Tief vom 15.03. = 14.409 Punkte bleibt der DAX Long.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen14.556 (Tenkan)14.409 (Tief 15.03.)14.234 (Kijun)14.197 (Hoch 03.03.)
Widerstände14.804 (ATH)14.982 (blaue 162%)15.053 (grüne 162%)

Strategie
Keine Änderung: Die Bullen bleiben am Drücker. Solange der DAX über den 14.409 Punkten bleibt, ist der Aufwärtstrend ungefährdet. ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de