DAX – Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart 24.02.2021

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 34 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 85 Punkten oder Minus 0,6%.
Der Handelstag hat zwar gut begonnen – mit einem angemessenen Eröffnungsgap – aber nach nur wenigen Minuten ging es rasant abwärts. mit dem Tagestief wurde zum einen die Wolke angestochen, und zum anderen das Gap von Anfang Februar bis auf wenige Punkte geschlossen. Zum Handelsende hat sich der DAX allerdings wieder über die wichtige Marke von 13.830 Punkten gerettet. Mit dieser Aktion bleibt der ganz kurzfristige Abwärtstrend intakt. Damit gibt es noch keine Änderung an der Einschätzung: Solange der DAX auf Schlusskursbasis über dem Tief vom 10.02. = 13.830 Punkten bleibt, ist die Bullen-Welt nicht in Gefahr. Aber die Bären erstarken eindeutig! Longpositionen sollten eng abgesichert werden.
Die Nasdaq 100 und der S&P 500 zeigen bereits ganz deutliche Bremsspuren!

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen13.830 (Tief 10.02.)13.740 (Kijun)13.736 (Oberkante Wolke)13.664 (Tief 23.02.)
Widerstände13.897 (Tenkan)14.036-14.049 (Gap)14.131 (Hoch 15.02.)14.169 (ATH)

Strategie
Keine Änderung: Solange der DAX per Schlusskurs über dem Tief vom 10.02. = 13.830 Punkten bleibt, bleibt der DAX auch Long. Aber Achtung: die Bären erstarken zusehends. Longpositionen sollten eng abgesichert und überwacht werden. ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de