DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart15.06.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 94 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Minus von 21 Punkten oder Minus 0,2%.
Der DAX hat eine Kerze mit tieferem Tief und tieferem Hoch und ausgeprägter Distributionslunte ausgebildet. Der Schlusskurs bleibt unter dem 200er SMA und unter Tenkan, von dem Gap wurden ein paar Punkte zugemacht.
Die Aufwärtsbewegung ab dem 16. März kann nun komplett als eine ZigZag abgezählt werden. Das Hoch der Bewegung vom 8. Juni hat zum einen das 79% Retracement (bezogen auf die scharfe Abwärtsbewegung vom Januar bis März) und die 162% Projektion erreicht. Aus Elliott-Wave und Fibonacci-Sicht kann diese Aufwärtsbewegung somit als abgeschlossen betrachtet werden. Damit kann sich das zweite Abwärtsbein der Bewegung seit dem Allzeithoch im Februar ausbilden.
Ausgehend von der Aufwärtsbewegung ab dem 14. Mai sind in Rot Retracements eingezeichnet: der DAX hat die 38% erreicht. Die nächsten Short-Kursziele sind die roten 50% = 11.537 Punkte und die 62% = 11.212 Punkte.
Um die Ernsthaftigkeit ihrer Attacke zu unterstreichen, müssen die Bären den DAX auf jeden Fall unter die Wolke bringen.
Solange der DAX nicht über das Hoch vom 8. Juni bei 12.913 Punkten steigt, ist für die Bären alles in Butter. Ein deutliches Warnzeichen, dass die Bärenattacke versanden könnte ist, wenn das obere Gap zwischen 12.305-12.471 Punkten geschlossen wird.

… wie gewonnen, so zerronnen … die schwarze Wochenkerze hat die Wochenwolke komplett durchquert, der Wochenschlusskurs liegt knapp in der Wolke. Auch im Wochenchart ist ein rotes Retracement eingezeichnet. Mit Erreichen dieser 50% = 10.584 Punkte ist im Tageschart der Short-Kumo-Breakout erreicht. Die Ichimoku Signale im Wochenchart stehen bei 2 x Long, 1 x Neutral und 2 x Short, in der Summe also auf neutral.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen11.828-11.813 (Gap)11.537 (50% + Kijun)11.429-11.391 (Gap)11.212 (62%)
Widerstände12.139 (200er SMA12.301 (Gap Unterkante)12.370 (Tenkan)12.471 (Gap Oberkante)

Strategie
Aus Elliott-Sicht ist die Aufwärtskorrektur ab dem 16. März beendet und das zweite Abwärtsbein kann sich nun ausbilden. Die nächsten Short-Kursziele sind die Retracements und Unterstützungen. An denen hangeln wir uns nach unten. Für die „kleineren“ Kursziele die Retracements im Tageschart, für die größeren Kursziele die Retracements aus dem Wochenchart. Wichtiges Etappenziel für die Bären ist der Short-Kumo-Breakout. Kritisch wird es – aus Bären-Sicht – wenn das obere Gap zugemacht wird. ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Am Freitag ist großer Verfall!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de