DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart04.05.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 88 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 246 Punkten oder Minus 2,2%.
… und schon wieder auf die Bremse getreten … mit einem bearish Belt Hold …
Der Tag hat mit einem Up-Gap begonnen und wenig später mit dem Tageshoch dann die grünen 100% = 11.217 Punkte abgeholt – und dann doch im Minus geschlossen. Von dem großen Gap wurden wieder ein paar Punkte weggeknabbert. Es sind aber immer noch 212 Punkte offen. Der Schlusskurs liegt wieder in der Wolke und auch wieder in der Range. Mit dem MACDH hat sich eine bearishe Divergenz ausgebildet.

Auch der Monatschart sendet widersprüchliche Signale aus. Die Arbeitshypothese bleibt, dass der DAX ein Expanded Flat ausbildet. Die erste Abwärtsbewegung ist die 3-teilige, blaue A, die darauf folgende Aufwärtsbewegung ist die 3-teilige und grüne B, und aktuell in Rot läuft eine 5-teilige C. Ausgehend von den Subwellen könnte diese C am 16.03.2020 mit dem Tief bei 8.255 Punkten bereits fertig sein. Zumal mit diesem Tief die 162% der Welle A, abgetragen am Hoch der Welle B, erreicht wurden. Ebenso wurde das rote 50% Retracement erreicht. Das Monats-MACD Histogramm hat eine deutliche bullische Divergenz ausgebildet: Der Balken des März-MACDH ist deutlich kleiner als der Dezember-Balken (dem Ende der blauen Welle A).
Dieses Tief erfüllt damit die erforderlichen Bedingungen an eine vollendetes Expanded Flat.
Aber: mit nur zwei Monatskerzen ist die Welle C im Vergleich zu den Wellen A und B extrem kurz.
Und von der technischen Analyse abgesehen: Die Märkte scheinen „abgehoben“ zu sein von der Realwirtschaft, die täglich mit grottenschlechten Daten und Zahlen aufwartet. Klar, es gibt reichlich billiges Geld und dieses billige Geld will angelegt werden. Zinsen gibt es keine, Betongeld ist (zu) teuer, Rohstoffe implodieren – allen voran Öl. Also „all in“ in Aktien? Scheint so.
Man könnte dieses Dilemma aber auch anders formulieren: die Börse läuft der Realwirtschaft in der Regel um 6-9 Monate voraus. Damit wäre die Coronakrise bis Ende des Jahres ausgestanden, es herrscht wieder Friede – Freude – Eierkuchen … und die Wirtschaft brummt wieder.
Ob es sich hier um eine Bullenfalle handelt oder tatsächlich um den Beginn eines neues Aufwärtsimpulses werden die nächsten Tage bis Wochen zeigen. Es ist auf jeden Fall sowohl beim Traden, als auch beim Investieren große Vorsicht angebracht.
Ein erster Hinweis auf das Ende einer Bullenfalle ist das Unterschreiten der MoB bei 10.789 Punkten, dem Tief vom 29.04.2020 – wie immer auf Schlusskursbasis bitte! Immerhin geht die Donnerstagskerze als bearish Belt Hold durch und dieser hat eine Trefferquote von 69% (nach der Auswertung von Bulkowski).

Noch ein kurzer Ausflug in die Performance-Statistik des DAX: Laut langjähriger Statistik ist der Monat April ein positiver Monat und so war es auch 2020. Immerhin hat der DAX um 925,80 Punkte oder 9,32% zugelegt.
Weiterhin besagt die Statistik, dass der Monat Mai im Minus, wenn auch einem kleinen, endet. Wir lassen uns wie immer überraschen und sind jederzeit bereit, entsprechend den Signalen der technischen Analyse die Einschätzung zu ändern.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Long, 1 x Neutral, 1 x Short

  1. Kurs in der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und unter der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen10.789 (Tief 29.04.)10.742 (Tenkan)10.523 (Gap Oberkante)10.486 (Gap Unterkante)
Widerstände11.235 (Hoch 30.04.) 11.679 (62%)11.769-11.844 (Gap)

Strategie
Der DAX hat sein nächstes Kursziel, die grünen 100% = 11.217 Punkte erreicht und von dem Gap wieder ein paar Punkte zugemacht.
Die Erfolgsquote eines bearish Belt Hold liegt bei 69%: wird die MoB bei 10.789 Punkten auf Schlusskursbasis unterschritten, dann unterstreicht ein Short- Kumo-Breakout die ernsten Absichten der Bären.
Werden hingegen das Gap geschlossen und auch die schwarzen 62% = 11.679 Punkte erreicht, dann sind die restlichen 31% eingetreten. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de