DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart23.03.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 457 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Plus von 319 Punkten oder Plus 3,7%.
War das ein Breakaway-Gap? Das werden die nächsten Tage zeigen … Immerhin hat sich der DAX in den letzten Tagen ein Rechteck gebastelt. Die obere Begrenzung liegt bei ca. 9.200 Punkten, die untere bei 8.255 Punkten. Im Stundenchart hat sich der DAX elegant an der Unterkante der Stundenwolke entlang gehangelt. Der Umsatz an diesem großen Verfallstag war mittelprächtig, dass MACDH hat wieder einen kürzeren Balken ausgebildet. Damit besteht immer noch die Chance auf eine untergeordnete (!) Bodenbildung.

Im Wochenchart hat der DAX eine Art weiße High Wave Candle ausgebildet. Das stetig fallende MACDH bestätigt in diesem Zeitfenster die intakte Abwärtsbewegung. Der komplette Wochen-Kerzenkörper notiert über dem roten 50 % Retracement = 8.692 Punkten. Das aktuelle Kursgeschehen befindet sich weit außerhalb des Einzugsgebiets der Zukunfts-Wochen-Wolke. Die Ichimoku Signale im Wochenchart stehen bei 3 x Short und 2 x Neutral.

Keine Änderung: Das könnte also der Beginn einer kleinen Aufwärtskorrektur werden. Dafür muss der DAX aber nachhaltig über die Oberkante des Rechteck bei den 9.200 Punkten steigen. Das nächste Gap 9.985-10.390 Punkte ist dann das nächste Kursziel.
Aber auf keinen Fall: Long all in!!!!
An der grundsätzlichen Einschätzung hat sich nix geändert: Der DAX ist Short!

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Short

  1. Kurs unter der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou unter seiner Kerze und unter der Wolke
  4. Tenkan unter Kijun
  5. Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 8.838-8.668 (Gap) 8.255 (Tief 16.03.) 7.487 (62% aus dem Monatschart) 5.115 (262% aus dem Monatschart)
Widerstände9.643 (Tenkan) 9.985 (Gap Unterkante) 10.390 (Gap Oberkante 11.032 (Gap Unterkante)

Strategie
Erneut keine Änderung: Die erwartete Aufwärtskorrektur könnte gestartet worden sein, aber erst einmal steckt der DAX in einem Rechteck fest. Steigt der DAX nachhaltig über die Oberkante des Rechtecks bei 9.200 Punkten, dann liegt das nächste Aufwärts-Korrektur-Kursziel beim nächsten Gap = 9.985-10.390 Punkte. Falls die nächste Abwärtsbewegung startet, liegt das nächste Short-Kursziel bei den roten 62% = 7.487 Punkte. ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Die USA haben immer noch Sommerzeit – die US-Börsen öffnen damit bereits um 14:30 Uhr!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de