DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart02.03.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 476 (!!!) Punkten, ein perfekter Doji mit einem Minus von 477 (!!!)) Punkten oder Minus 3,9%.
Der DAX hat schon wieder das nächste Kursziel erreicht: Mit der Lunte wurden die 79% = 11.807 Punkte erreicht. Der Umsatz ist gegenüber dem Vortag wieder angestiegen, das MACDH fällt weiter ins Bodenlose …
Und das sieht immer noch nach dem 1. Abwärtsbein aus!
Das nächsten Short-Kursziel: fallen die 79% auf Schlusskursbasis, dann sollte der Ausgangspunkt des Retracements, die 100% = 11.266 Punkte, auch erreicht werden. Aber Achtung – eine Aufwärtskorrektur ist jederzeit einzuplanen.

Der Wochenchart ist alles andere als ermutigend. Ein geradezu gigantischer Black Marubozu mit einem Minus 12,44% oder Minus 1.689 Punkte … das gibt es nicht alle Tage! Damit ist die Aufwärtsbewegung bis Anfang September 2019 zunichte gemacht. Allerspätestens bei einem Wochenschlusskurs unter dem Tief vom 15.08.2019 bei 11.266 Punkten kann der Aufwärtstrend für beendet erklärt werden.
In diesen Wochenchart sind zwei Retracements eingezeichnet: das rote entspricht dem aus dem Tageschart und zusätzlich ein blaues Retracement, mit den Ankerpunkten Tief vom Dezember 2018 = 10.279 Punkte und dem Allzeithoch. Zu den blauen 62% = 11.622 Punkte fehlt nicht mehr viel. Werden die roten 100% (= erster Ankerpunkt des roten Retracements) erreicht, dann liegt der Schlusskurs auch unter der Wochenwolke und die blauen 79% = 11.031 Punkte sind das nächste Ziel. Das sind zwar noch ungelegte Eier, aber das Momentum der Abwärtsbewegung ist dermaßen groß, dass diese Ziele auf jeden Fall eingeplant werden sollten.
Der Wochenschlusskurs liegt in der Wochenwolke, unter Wochen-Tenkan und unter Wochen-Kijun. Die Ichimoku Signale im Wochenchart stehen bei 1 x Long, 1 x Short und 3 x Neutral.

Wohin könnte die Reise beim DAX in den nächsten Tagen bis Wochen gehen? Werfen wir einen Blick in den Monatschart und zwar ab dem Tief von 2009. Es lässt sich ein 5-teiliger Impuls aufwärts bis zum Allzeithoch vom Januar 2018 abzählen. Gekennzeichnet mit 1-2-3-4-5. Es folgt – blau markiert- eine dreiteilige Abwärtsbewegung, auf diese folgt – grün markiert – eine dreiteilige Aufwärtsbewegung zum aktuellen Allzeithoch. Zwei 3er Wellen hintereinander werden bei einem Flat ausgebildet: 3-3-5. Mit diesem Count fehlt noch eine fünfteilige Welle C abwärts, um das Flat zu komplettieren. Für diese Welle C gibt es folgende Varianten: 1) bei einem regular Flat endet die Welle C ungefähr auf Höhe des Tiefs der A. 2) Bei einem Running Flat ist die Welle C verkürzt (= truncated) und endet über dem Tief der Welle A. 3) Bei einem Expanding Flat erreicht die Welle C in der Regel 162% oder sogar 262% von der Welle A. Dabei wird die Höhe der Welle A am Ende der Welle B nach unten abgetragen. In diesem Chart sind die 162% = 8.430 Punkte rot markiert.
Mit „always watch left“ sehen wir, dass bei diesem Preisbereich 2013 mehrere Monats-Hochs ausgebildet wurden, 2014 und 2016 ein Monatstief. Die 127% = 9.577 Punkte sind ebenfalls eingezeichnet. Dieser Preisbereich wurde ab 2014 oft als Widerstands bzw. Unterstützungszone getestet.
Die in grau eingezeichnete MoB ist das Tief vom 15.08.2019 bei 11.266 Punkten. Gibt es da einen Monatsschlusskurs darunter, dann befindet sich der DAX in einem Abwärtstrend.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Short, 1 x Long

  1. Kurs unter der Wolke
  2. Kurs unter Kijun
  3. Chikou unter seiner Kerze und unter der Wolke
  4. Tenkan unter Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen11.724 (Tief 28.02.) 11.622 (blaue 62%) 11.467 (Unterkante Wochenwolke) 11.266 (100%)
Widerstände12.008 (Unterkante Gap12.211 (Oberkante Gap)12.640 (200er SMA) 12.759 (Kijun)

Strategie
Und auch das nächste Short-Kursziel, die 79%, wurden erreicht. Das sieht immer noch nach dem 1. Abwärtsbein aus – heißt, eine Aufwärtskorrektur ist jederzeit einzuplanen. Das nächste Short-Kursziel sind die roten 100% = 11.266 Punkte, dem ersten Ankerpunkt des roten Retracements. ABSICHERN!!!

… hier geht zu zwei Fibonacci-Videos. Einmal Grundlagen und einmal angewendet auf den FDAX mit dem NinjaTrader.

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de