DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax Tageschart06.02.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 57 Punkten, eine weiße Kerze mit einem Plus von 197 Punkten oder Plus 1,5%.
… und die Bullen toben sich weiter aus!
Bezogen auf die letzte Abwärtsbewegung hat der DAX nun die 79% erreicht – die last line of defense der Bären. Geht es da per Schlusskurs drüber, dann liegt das nächste Kursziel beim ATH.
Aber wie lässt sich jetzt dieser Abwärts-5er ab dem ATH schlüssig labeln? Wenn der DAX so weiter nach oben stürmt, dann kann es keine Welle A eines ZigZag gewesen sein. Denn bei einem ZigZag darf die Welle B nicht über den Beginn der Welle A steigen. Es kann aber auch keine Welle A eines Flat sein, denn die Welle A eines Flat ist immer dreiteilig. Damit bleibt noch die Welle C eines Flat übrig, denn diese ist immer fünfteilig. Die Welle A wäre dann die dreiteilige Bewegung vom Dezember-Hoch bis zum Januar-Tief, der 3er bis zum ATH wäre dann die Welle B des Flat – und das ATH wäre damit ein sogenanntes unorthodoxes Hoch -und der 5er vom ATH bis zum Tief vom 31. Januar wäre dann die Welle C des Flat. Sofern der DAX nun keine komplexe Korrektur ausbildet, läuft ein Impuls nach oben, der zu neuen Allzeithochs führen sollte. Für diesen aufwärts-gerichteten Impuls spricht auch, dass White Marubozus und Gaps ausgebildet werden.
Aber noch kann seit dem ATH ein ZigZag abwärts laufen. Dieses Szenario ist erst hinüber, wenn es über die 13.640 Punkte geht.
Im Stundenchart ist der DAX mit Karacho (= Momentum) nach oben gerannt. Er notiert wieder deutlich über seiner Stundenwolke und auch das Zukunftsende der Stundenwolke ist positiv Grün.
Im Tageschart hat der DAX seine Wolke nun deutlich hinter sich gelassen, von dem relativ großen oberen Gap sind noch 22 Punkte übrig geblieben und die 79% = 13.497 Punkte sind in Reichweite.
Noch gilt das übergeordnete Bild, dass eine Korrektur abwärts läuft. Geht es jedoch über die 79%, dann wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch das ATH erreicht. Beim ersten Punkt über dem ATH (auch Intraday) ist dieses Szenario hinfällig und das Flat mit dem unorthodoxen ATH wird Realität. dann liegt das nächste Kursziel bei den grünen 162% = 13.870 Punkte.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Long, 1 x Short

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan unter Kijun
  5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 13.294 (Kijun) 13.289 (Tenkan) 13.219 (Oberkante Wolke) 13.131-13.077 (Gap)
Widerstände 13.488 (Hoch 05.02.)13.497 (79%) 13.640 (ATH)13.870 (162%)

Strategie
Noch gilt das Szenario, dass eine Abwärts-Korrektur in Form eines ZigZag ausgebildet wird. Doch es hängt an einem seidenen Faden. Sobald das ATH überschritten wird, ist dieses Szenario hinfällig. Dann befindet sich der DAX in einem Impuls aufwärts in Richtung grüne 162% = 13.870 Punkte. ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de