DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

07.01.2020

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 134 Punkten, ein Hammer mit einem Minus von 92 Punkten oder Minus 0,7%.
Der DAX hat den Tag in der Wolke begonnen, tief in sie hinein gestochen, dann wurde er wieder hochgekauft und der Schlusskurs liegt über der Wolke. Der Umsatz ist nicht erhöht und das MACDH bestätigt die Abwärtsbewegung … die Kerze sieht zwar wie ein Hammer aus, wurde auch nach einer kleinen, vorauslaufenden Abwärtsbewegung ausgebildet – aber das wird kein „Umkehr“-Hammer werden. Das ist eher ein Doji mit langer Akkumulationslunte. Im Stundenchart bleibt der DAX unter der Stundenwolke, in den nächsten Stunden ist sie immerhin ca. 200 Punkte weiter oben.
Aus Ichimoku-Sicht steht ein Dead Cross von Tenkan und Kijun an. Und mit jedem tieferen Tief rückt auch der Dead Cross der beiden Senkous näher.
Folgende Marken bieten nun wichtige Unterstützung: Die Oberkante der Wolke = 13.123 Punkte (am Dienstag), und dann das Tief vom 10.12.2019 = 12.886 Punkte. 
Die „kleine“ MoB, das Tief vom 12.12.2019 = 13.105 Punkte hat bisher auf Schlusskursbasis gehalten – aber gehen wir einfach mal davon aus, dass der DAX in seine Wolke eintauchen wird und die signifikante Unterstützung bei ca. 12.800 Punkte testen wird … also die Korrektur verlängern wird!
Das übergeordneten Szenario – der DAX ist auf dem (direkten) Weg zu seinem Allzeithoch – steht auf der Kippe. Es sieht so aus, als ob der DAX nicht direkt zu „Los“, sondern über „Korrektur“ geht und eine Top-Bildung in Arbeit ist.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Long, 2 x Short

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs unter Kijun
    3. Chikou unter seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 13.123 (Oberkante Wolke) 12.948 (Tief 06.01.) 12.886 (Tief 10.12.) ca. 12.800 (Unterstützung)
Widerstände 13.156 (Kijun) 13.186 (Tenkan) 13.282-13.385 (Gap) 13.425 (Hoch 02.01.)

Strategie
„Der DAX ist auf dem besten Weg, in die Wolke einzutauchen und die wichtige Unterstützung bei ca. 12.800 Punkten zu testen und damit die Korrektur zu verlängern und „vertiefen“. Die untergeordnete MoB bleibt beim Tief vom 12.12.2019 = 13.105 Punkte und damit auf Höhe der Oberkante der Wolke“ … der DAX hat den Anfang gemacht …  ABSICHERN!!!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de