DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart

03.05.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 5 Punkten, ein Doji mit einem Plus von 1 Punkt oder Plus 0,01%.
… Pattex hält den DAX an den 62% …
Es lässt sich ein steigender Keil einzeichnen. Üblicherweise sind Keile Fortsetzungsformationen des sekundären Trends. ABER sie können auch an Gipfeln oder Böden auftreten und eine Trendumkehr einleiten. Wobei ein steigender Keil eine obere Umkehr einläuten kann. Auch beim S&P 500 lässt sich ein solcher steigender Keil als mögliche Top-Formation einzeichnen.
Davon abgesehen: es wurde mal wieder ein höheres Hoch uns höheres Tief ausgebildet, begleitet von der bearishen Divergenz mit dem MACDH. Der 200er SMA fällt mit einer Rate von ca. 1 Punkt pro Tag. 
Es bleibt beim Patt zwischen Bullen und Bären – obwohl der DAX etwas angeschlagen ist – und auch beim nächsten Long-Kursziel: die blauen 162% = 12.631 Punkte – solange der DAX keine eindeutigen Zeichen einer Umkehr ausbildet. Wir achten also zum Beispiel auf den Bruch der Unterkante des Keils. Oder – die bullische Variante – auf einen Ausbruch nach oben.
Im Stundenchart bleibt der DAX zwar weiter über seiner Stundenwolke, er nähert sich dieser jedoch deutlich an. Aufgrund der Seitwärtsbewegung der letzten Tage ist die Zukunftswolke relativ dünn (ca. 25 Punkte) und verläuft auch fast waagerecht. Die Bären können erst punkten, wenn es unter die rote Mauer bei ca. 12.030 Punkte geht.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 12.244 (Tenkan)

12.030 (rote Mauer)

11.846-11.777 (Gap) 11.681 (200er SMA)
Widerstände 12.631 (blaue 162%) 12.886 (rote 79%)    

Strategie
Der DAX ist an einem wichtigen Cluster angekommen und klebt daran fest, bildet einen bearishen Keil und eine bearishe Divergenz mit dem MACDH aus … eine Korrektur ist zwar zum Greifen nahe, aber noch sendet der Kursverlauf keine eindeutigen Trendumkehrsignale aus!
Es bleibt also dabei: Die Bullen sind im Vorteil, der Aufwärtstrend ist intakt, aber etwas angeschlagen. Solange die roten Mauer bei ca. 12.030 Punkten hält und auch das Gap zwischen 11.846-11.777 Punkten offen bleibt, gilt die Annahme, dass eine B rauf am Laufen ist. ABSICHERN!!! 

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de