DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart 22.02.2019

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 47 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Plus von 21 Punkten oder Plus 0,2%.
Es geht weiter aufwärts – mit einem höheren Hoch und höheren Tief – und das Gap wurde bis auf 3 Punkte zugemacht. ABER: Stark begonnen – und dann noch stärker nachgelassen. Die Kerze kann als Bearish Belt Hold interpretiert werden, allerdings sollte sie für einen perfekten Bearish Belt Hold deutlich länger sein.
Für die Bären ist ein Bearish Belt Hold eine verheißungsvolle Kerze: Er hat immerhin eine Umkehrrate von ca. 70% (Auswertung Bulkowski)!
ABER: So eine schwarze Kerze im Aufwärtstrend ist jetzt kein Umkehrsignal, aber es kann als Anzeichen von schwächelndem Aufwärtstrend interpretiert werden. Sollte sich dem Bearish Belt Hold am Freitag eine schwarze Kerze anschließen – wenn möglich ein Black Marubozu – dann hat der Bearish Belt Hold funktioniert.
Und noch ein ABER: Der kurzfristige Aufwärtstrend ist zwar angeschlagen, aber intakt, die nächsten Long-Kursziele sind der komplette Gap-Close = 11.453-11.457 Punkte und dann das Swing High vom 03.12.2018 = 11.566 Punkte. 
Im Stundenchart bleibt der DAX über der steigenden Stundenwolke. Am Freitag zur Eröffnung sind es 256 Punkte runter bis zur Oberkante der steigenden  Stundenwolke.
Übergeordnet bleibt der DAX noch Short – mit den übergeordneten Short-Kurszielen: die roten 50% = 10.826 Punkte und die roten 62% = 10.696 Punkte.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    1. Kurs über der Wolke
    2. Kurs über Kijun
    3. Chikou über seiner Kerze und in der Wolke
    4. Tenkan über Kijun
    5. Golden Cross: Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen 11.244 (Tief 19.02.)

11.199 (Tenkan)

11.139 (Kijun)   11.018 (Tief 15.02.)
Widerstände 11.453-11.457 (Gap) 11.566 (Hoch 03.12.2018) 11.726 (Tief 26.03.2018) 11.900 (SMA 200)

Strategie
Die kleine Aufwärtskorrektur lebt immer noch und hat auch immer noch Platz nach oben. Nächstes Long-Kursziel für diesen intakten, kurzfristigen Aufwärtstrend ist der Rest des noch offenen Gaps von Anfang Dezember = 11.453-11.457 Punkte und das Hoch vom 03.12.2018 = 11.566 Punkte. Das übergeordnete Short-Szenario bleibt immer noch intakt. ABSICHERN!!!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de