DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart 12.10.2018

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 154 (!) Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 173 Punkten oder Minus 1,5%.
Nach dem mustergültigen Black Marubozu am Mittwoch nun eine Doji mit einer sehr langen Distributionslunte. Von dem Eröffnungsgap sind nur ein paar Punkte übrig geblieben – sprich: das Jahrestief wurde wieder hochgekauft, aber dann ging es wieder abwärts. Das aktuelle Jahrestief liegt nun bei 11.518 Punkten. Aber das wird nicht das letzte gewesen sein – das geht noch tiefer!
Die grüne Projektion und das rote Retracement wurden vom Wochenchart übernommen. Die komplette Kerze liegt unter dem Cluster grüne 100% / rote 38%. Das Tagestief (= Jahrestief) liegt nur 31 Punkte über den grünen 127%. Darunter bei 11.148 / 11.107 Punkte liegt das Cluster rote 50% / grüne 162%. Damit sind auch bereits die nächsten beiden Shortkursziele genannt.
Aus Ichimoku-Sicht hat sich im Daily der aktuelle Kurs weit vom Einzugsgebiet seiner Zukunftswolke entfernt. Die Unterkante der Zukunftswolke notiert aktuell bei 11.972 Punkten, also 433 Punkte vom aktuellen Schlusskurs weg. Das spricht für eine kleine Pause in der Abwärtsbewegung.
Noch ein paar Takte zum Umsatz: Im unteren Fenster ist wieder der XETRA-Umsatz in Stück abgetragen. Also der Umsatz aller 30 DAX-Aktien. Es wurden von Montag, 8.10. auf Donnerstag, 11.10. fast doppelt so viele Stücke in XETRA gehandelt. Es tut sich also was in Sachen Umsatzanstieg -> Volume must go with the Trend! Ob das allerdings für eine „große“ untere Umkehr reicht, darf bezweifelt werden. Die Korrektur in den US-Indizes hat gerade erst angefangen. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Short

    1. Kurs unter der Wolke
    2. Kurs unter Kijun
    3. Chikou unter seiner Kerze und unter der Wolke
    4. Tenkan unter Kijun
    5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 11.518 (Jahrestief) 11.487 (127%) 11.148 (50%) 11.107 (162%)
Widerstände 11.700-11.712 (Gap) 11.956 (Tenkan) 11.988 (Kijun) 12.072-12.103 (Gap)

Strategie
Die tieferen Short-Kursziele werden nach und nach abgeholt. Die lange Distributionslunte spricht auf jeden Fall für weiter Short. Eine kleine Atempause ist auf jeden Fall und jederzeit einzuplanen. Damit ändert sich nichts am „übergeordnet Short“ und an den tieferen Kurszielen. ABSICHERN!!!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de