DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart 12.09.2018

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 27 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 16 Punkten oder Minus 0,1%.
Der DAX hat eine weitere Akkumulationslunte im Bereich von ca.  11.900/11.960 Punkten ausgebildet – da wird also zugegriffen. Und – interessanterweise – findet der DAX aktuell Unterstützung an der unteren grauen Kanallinie. Das hindert den DAX auch, die grünen 100% = 11.834 Punkte abzuholen. Eine wichtige Marke nach oben ist das Tief vom 15.08. bei 12.120 Punkten. Schafft der DAX da einen Schlusskurs drüber, dann erarbeiten sich die Bullen einen kleinen Vorteil. Dass der DAX weiter nach oben läuft muss auf jeden Fall eingeplant werden, denn noch immer befindet er sich deutlich unter dem Einzugsgebiet der Tageswolke.
Im Stundenchart bleibt der DAX weiter unter seiner massiven, ca. 170 Punkten dicken Stundenwolke. Diese verläuft nun die nächsten Stunden relativ seitwärts und der DAX hat sich im Stundenchart wieder in das Einzugsgebiet der Stundenwolke gearbeitet. Am Mittwoch zur Eröffnung notiert der aktuelle Schlusskurs 59 Punkte unter der Unterkante der Stundenwolke.
Das erwartete „Innehalten“ mit einem kleinen Rücklauf ist am Laufen. Solange es nicht über die 12.120 Punkte geht, bleiben die Bären eindeutig am Drücker. 

Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Short

    1. Kurs unter der Wolke
    2. Kurs unter Kijun
    3. Chikou unter seiner Kerze und unter der Wolke
    4. Tenkan unter Kijun
    5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 11.870 (Tief 11.09.) 11.834 (100%) 11.726 (Jahrestief) 11.626 (127%)
Widerstände 12.091 (Hoch 06.09.) 12.120 (Tief 15.08.) 12.199 (Tenkan) 12.304 (Kijun)

Strategie
Keine Änderung: Die Bären sind am Drücker. Es bleibt auch bei den bekannten Short-Kurszielen: die grünen 100% = 11.834 Punkte, das Jahrestief = 11.726 Punkte und die grünen 127% = 11.626 Punkte. Aktuell arbeitet der DAX eine Aufwärtskorrektur ab. Solange der DAX nicht über 12.120 Punkte steigt, ist alles in Butter – für Short. Geht es über diese Marke per Schlusskurs drüber, gewinnen die Bullen an Einfluss.  ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Donnerstag ist mal wieder die EZB dran!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de