DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart 23.07.2018

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 22 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 125 Punkten oder Minus 1,0%.
Mit großer Wahrscheinlichkeit ist die 3-teilige Aufwärtsbewegung (LDT +  Dreieck + ZigZag) ab dem 28.06. abgeschlossen und damit sollte eine größere Abwärtsbewegung gestartet worden sein. Diese Aufwärtsbewegung hat am Mittwoch die grünen 62% und auch den 200er SMA erreicht. Also gute Voraussetzungen dafür, dass der Aufwärts-3er beendet ist. Der Schlusskurs liegt auch wieder unter Kijun und unter Tenkan. Die Unterkante der Wolke wurde intraday getestet. Der Schlusskurs bleibt in der Tageswolke und auch in der Wolkenwolke.
Im Stundenchart ist der DAX wieder unter seine Stundenwolke gerutscht, am Montag zur Eröffnung notiert die Unterkante der Stundenwolke 26 Punkte über dem aktuellen Schlusskurs.

Der DAX hat einen zweiten Wochen-Doji ausgebildet, Unsicherheit – und Urlaubszeit – macht sich breit. Der Schlusskurs bleibt in der Wochenwolke, Wochen-Kijun hat erfolgreich Widerstand geleistet. Im Wochenchart ist eine „kleine“ grüne Projektion eingezeichnet. Das nächste Cluster liegt bei den roten 38% / grüne 100% bei ca. 11.700 Punkten – dem nächsten Short Kursziel. Die Seitwärtsbewegung der letzten Wochen zeigt sich in der extrem schmalen und waagerecht verlaufenden Zukunfts-Wochen-Wolke.  Senkou 2 notiert 3 Punkte über Senkou 1. Im Wochenchart stehen die Ichimoku-Signale auf 4 x Short und 1 x Neutral (Kurs in Wolke)   

Ichimoku-Signale im Tageschart: 4 x Short, 1 x Neutral

    1. Kurs in der Wolke
    2. Kurs unter Kijun
    3. Chikou unter seiner Kerze und in der Wolke
    4. Tenkan unter Kijun
    5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 12.538 (Unterkante Wochenwolke) 12.498 (Unterkante Wolke) 12.435 (50%) 12.357 (62%)
Widerstände 12.588 (Tenkan) 12.632 (Kijun) 12.775 (200er SMA 12.778 (Hoch 18.07.) 

Strategie
Der DAX hat es nicht über die grünen 62% und die Widerstandszone zwischen ca. 12.770-12.780 Punkten geschafft – die Aufwärts-Korrektur ist wahrscheinlich beendet. Die Unterkante der Wochenwolke = 12.538 Punkte und der Tageswolke = 12.498 wurden bereits intraday getestet. Fallen diese wichtigen Unterstützungen, dann sollte der Weg nach unten langsam frei werden. Kursziele nach unten sind dann die beiden Gaps und ein Schließen derselben. ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Donnerstag ist EZB-Day!

 

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de