DAX Tageschart Ichimoku-Analyse

Ichimoku Analyse DAX Tageschart 16.04.2018

Kommentar:
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 46 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Plus von 27 Punkten oder Plus 0,2%.
Die komplette Freitagskerze befindet sich nun in der Wolke. Tenkan notiert über Kijun und es gibt keine Divergenz mit dem MACDH. Vor der Seite ist die Aufwärtsbewegung der letzten Tage intakt. Die Freitagskerze hat eine Distributionslunte ausgebildet, der DAX tut sich offensichtlich schwer, Anschlusskäufer zu finden. Bridgewater baut seine Shorts sukzessive ab. Die Umsätze sind nicht berauschend, sie haben in den letzten Tagen sogar abgenommen. Die Dow-Theorie besagt: Volume must go with the trend … haben wir nicht … DJIA, S&P 500 und Nasdaq haben am Freitag ein Bearish Engulfing ausgebildet.
Die nächste, signifikante Marke beim DAX sind die 12.601 Punkte, dem Hoch vom 26.02.2018, gefolgt vom (noch fallenden) 200er SMA = 12.659 Punkten von der Oberkante der Wolke = 12.713 Punkte. Die bisherige Korrektur läßt sich als Flat einordnen. Seit dem Tief vom 26.03. läuft die 5-teilige C des Flat. Die hat auf jeden Fall noch ein paar Punkte Luft nach oben, kann auch über die 12.601 Punkte laufen. Nach unten sind die Tiefs von Mittwoch und Donnerstag bei ca. 12.260 eine wichtige Unterstützung. 
Am Montag zur Eröffnung notiert die leicht fallende Oberkante der Stundenwolke bei 12.344 Punkten. Damit notiert der Schlusskurs vom Freitag 98 Punkte über der Oberkante der Stundenwolke.
Noch (!) bleibt es bei dem übergeordnet Short. Aber Achtung, der viel zitierte Plan B rückt immer näher. Ob Plan A oder B hängt von der Entwicklung der US-Indizes ab. Plan A: Solange also die 12.601 Punkte nicht auf Schlusskursbasis fallen, bleibt es bei übergeordnet Short. An den „kleinen“ Kurszielen der Abwärtsbewegung ändern sich auch nichts: die 38% = 11.726 Punkte aus dem Wochenchart auf Schlusskursbasis, die grauen 100% = 11.689 Punkte,  die Unterkante der Wochenwolke = 11.584 Punkte, die grauen 127% = 11.479 Punkte, die grauen 162% = 11.213 Punkte und dann die 100% der blauen Projektion = 11.007 Punkten.
Im Wochenchart hat der DAX mit der Lunte „wolkenfreie“ Luft angetestet. Aber der Kerzenkörper der Wochenkerze ist komplett in der Wolke, und damit auch der Wochen-Schlusskurs. Die aktuelle Wochenwolke steigt an, die Zukunfts-Wochenwolke ist rot und weitet sich auf. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen auf 1 x Neutral (SK in Wolke) und 4 x Short.

Noch ein paar mathematische Spielereien: Die Analyse bezieht sich auf Freitag, den 13., da werden zwei Unglückssymbole kombiniert: Freitag und der 13. Aber die 13 ist auch eine Fibonacci-Zahl. Und es ist der 13. Handelstag seit dem Tief vom 26. März.

Ichimoku-Signale im Tageschart: 2 x Short, 3 x Long

  1. Kurs unter der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und unter der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Dead Cross: Senkou 1 unter Senkou 2
Unterstützungen 12.391 (Unterkante Wolke)) ca. 12.260 (Tiefs 11.+12.04.) 12.158 (Tenkan) 12.125 (Kijun)
Widerstände 12.523 (Hoch 13.04.) 12.259 (200er SMA) 12.713 (Oberkante Wolke) 12.752-12.782 (Gap)

Strategie
Der DAX hat es nun in seine Wolke geschafft und nach aktuellem Wave-Count wird ein Flat ausgebildet, es läuft die C Aufwärts. Das Erreichen der 12.601 Punkte eingeplant werden. Damit bleibt es noch (!) übergeordnet Short und den bekannten Shortkurszielen. Achten Sie auf die ca. 12.260 Punkte, den Tiefs vom 11.+12. April. Fällt der DAX da drunter, dann sollte die C des Flat beendet sein und die „große“ C der Korrektur ins Laufen kommen.  ABSICHERN!!! 

Es wird ausgeliefert!

Pattern Trading

hier versandkostenfrei bestellen beim FinanzBuch Verlag

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

+++ Bei  Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem „Experten Desktop“ https://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

© www.boersen-knowhow.de