DAX – Quo Vadis MMXXI?

Ichimoku Kinko Hyo
Ichimoku AnalyseDax 04.01.2021

Rückblick 2020:
Das Börsenjahr 2020 hat sich an den US-Präsidentschaftszyklus gehalten: US-Wahljahre sind in der Regel positive Jahre:

  • S&P 500 +525,29 Punkte +16,26%
  • DJIA +2.068,04 Punkte +7,25%
  • Nasdaq 100 +4.155,21 Punkte +47,58%
  • DAX PI +469,77 Punkte +3,55%
  • DAX KI +25,56 Punkte +0,43%

Mit mickrigen 3,55% hat der DAX PI 2020 gerade mal so im Plus abgeschlossen.  Wenn man bedenkt, dass im DAX Performance Index Dividenden re-investiert werden – ein mickriges Ergebnis.
Korrekterweise müssen die US-Indizes mit dem DAX KI (= Kursindex) verglichen werden. Und der DAX KI hat es auf lausige 0,43% gebracht!
Zweifellos ist das viele, billige Zentralbankgeld überwiegend in die Nasdaq geflossen und eher weniger in den DAX.

Der DAX Jahreschart sieht sehr spannend aus! 2020 wurde ein Hanging Man ausgebildet. Eine obere Umkehrformation mit einer Trefferquote im Zufallsbereich. Der Hanging Man ist auch eine Outside Candle, welche – bezogen auf die letzten 6 Jahre – ein höheres Hoch und ein tieferes Tief ausgebildet hat. Das Jahrestief 2020 ist an der eminent wichtigen, 20 Jahre alten und mehrfach getesteten Unterstützung bei ca. 8.100/8.200 Punkten abgeprallt. Dieses Jahrestief hat die Aufwärtsbewegung ab 2009 um 54,3% korrigiert. Alles positiv zu bewerten.

Ausblick 2021:
2021 ist bezogen auf den US-Präsidentschaftszyklus ein Nachwahljahr. Die Statistik besagt, dass die ersten Monate im Jahr eher seitwärts / abwärts verlaufen, nach einer Sommerrallye geht es im Herbst runter und es folgt eine klassische Jahresendrallye. In der Summe ist ein Nachwahljahr ein positives Jahr.
Sollte von dem vielen, billigen Zentralbankgeld auch etwas in den DAX fließen, dann besteht Hoffnung auf ein positives Jahr.

An den Fibonacci-Kurszielen im uncharted territory hat sich – im Vergleich mit dem Jahresausblick für 2020 – nichts geändert: die grünen 162% = 13.846 Punkte wurden auf den letzten Drücker erreicht. Nun stehen die blauen 200% = 15.514 Punkte und die blauen 262% = 19.199 Punkte auf der Agenda. Insbesondere die 262% sind ein langfristiges Kursziel und müssen nicht 2021 erreicht werden!

DAX Monatschart:


Mit dem ATH = 13.903 Punkte vom 29.12.2020 hat der DAX ein frisches Kaufsignal ausgebildet, die Aufwärtsbewegung ab dem Corona-Tief ist intakt. Auch das MACDH bestätigt die Aufwärtsbewegung. Alle Ichimoku-Signale im Monatschart stehen auf Long.

DAX Wochenchart:

Im Wochenchart ist eine „kleine“ Projektion eingezeichnet. „Klein“ im Sinne von: Kursziele für die nächsten Wochen. Zu den 127% = 13.951 Punkte ist es ein Katzensprung. Zu den 162% = 14.982 Punkte könnte es noch ein paar Wochen dauern. Im Wochenchart hat sich mit dem MACDH ein bearishe Divergenz ausgebildet – am aktuellen ATH könnten also erst mal Gewinne mitgenommen werden. Die Ichimoku-Signale im Wochenchart stehen ebenfalls alle auf Long.

DAX Tageschart:

Im Tageschart besteht die Chance auf eine obere Umkehr mit einem Island Reversal. Auch im Tageschart hat sich mit dem MACDH eine bearishe Divergenz ausgebildet. Für die nächsten Stunden fungieren die noch offenen Gaps und auch Tenkan und Kijun als Unterstützungen. Rückenwind für weiter steigende Kurse kommt von den US-Indizes.


Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

  1. Kurs über der Wolke
  2. Kurs über Kijun
  3. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
  4. Tenkan über Kijun
  5. Senkou 1 über Senkou 2
Unterstützungen12.717 (Oberkante Gap)12.601 (Unterkante Gap)13.481 (Tenkan)13.456 (Kijun)
Widerstände13.903 (ATH)13.951 (127%)14.982 (162%)

Strategie
Beim DAX könnte die (kleine?) Korrektur fortgesetzt werden. Die obere Insel wurde bereits ausgebildet, fehlt noch das Gap Down mit weiter fallenden Kursen.
Wobei: die übergeordnete Richtung bleibt Long, mit den bekannten Kurszielen.
Solange der DAX das Gap 13.456-13.441 Punkte nicht auf Schlusskursbasis zumacht, bleiben die Bullen am Drücker! ABSICHERN!!!

Kursziele bestimmen mit Fibonacci

+++ Jetzt in der 5. Auflage +++
+++ komplett überarbeitet und erweitert +++
+++ mit bunten Charts! +++

+++ ab 18. Februar 2020 erhältlich +++

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

© www.boersen-knowhow.de